Navigation und Service

Informationen für Unternehmen

Häufig treten Unternehmen mit der Frage an die Zentralen Beschaffungsstellen heran, ob sie sich als Lieferant registrieren lassen und ihre Produkte direkt im Kaufhaus des Bundes hinterlegen können. Diese Möglichkeit besteht nicht, da jede Rahmenvereinbarung im Interesse der Transparenz und Chancengleichheit ein formelles Vergabeverfahren voraussetzt. Nur Unternehmen, die in einem solchen Verfahren den Zuschlag erhalten haben, werden als Lieferant dieses Produktes im KdB eingerichtet. Nur auf diesem Weg kann ein wirtschaftlicher Einkauf für die Bundesverwaltung ermöglicht werden.

Die Bundesrepublik Deutschland schließt regelmäßig Rahmenvereinbarungen mit Unternehmen ab, um die Einkäufe der Bundesbehörden zu bündeln. Eine Übersicht des Produktsortiments im Kaufhaus des Bundes erhalten Sie in einer regelmäßig aktualisierten Übersicht auf unserer Internetseite in der Rubrik Produktsortiment. Die Rahmenvereinbarungen im KdB haben eine begrenzte Laufzeit und werden in regelmäßigen Abständen wieder neu ausgeschrieben, so dass alle Unternehmen erneut eine Chance auf einen Zuschlag erhalten. Die aktuellen Ausschreibungen werden auf www.evergabe-online.de und www.bund.de veröffentlicht.

Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen profitieren von diesen öffentlichen Aufträgen, da der Abschluss von Rahmenverträgen gleich mehrere Vorteile bietet:

  • Das zum Abschluss einer Rahmenvereinbarung notwendige Vergabeverfahren wird in der Regel vollständig elektronisch über die e-Vergabeplattform des Bundes (www.evergabe-online.de) durchgeführt und entlastet die Unternehmen von aufwändigen Verwaltungstätigkeiten. Die Beobachtung mehrerer Veröffentlichungsquellen entfällt. Dabei wird die gewohnte Transparenz und Chancengleichheit gegenüber allen Bietern garantiert.

  • Eine Bedarfsbündelung vieler Bundesbehörden führt zu attraktiven Liefermengen, die gerade während einer Konjunkturkrise sichere Umsätze für Auftragnehmer bilden können.

  • Die einzelnen Bestellungen werden elektronisch über das Kaufhaus des Bundes durchgeführt. Dabei wird eine Anbindung an ein ggf. bestehendes elektronisches Lieferantensystem mit einer XML-Schnittstelle bereitgestellt. Bestellinformationen können so ohne Medienbruch weiterverarbeitet werden.

  • Die Zahlung der vertraglich festgelegten Einzelpreise erfolgt zügig nach der Leistungserbringung.

  • Nach dem Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit erfolgt, soweit weiterhin Bedarf besteht, ein neues Vergabeverfahren, bei dem sich wieder alle Anbieter bewerben können.

Die Möglichkeit von einem Vertragsabschluss mit der Bundesrepublik Deutschland zu profitieren steht jedem Unternehmen offen. Ihre Beteiligung an einem Vergabeverfahren ist also gefragt!

Für nähere Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zentralen Beschaffungsstellen sowie der Geschäftsstelle Kaufhaus des Bundes gerne zur Verfügung.

Diese Seite: